Saison 2019/20 offiziell beendet

Auch die letzten Spiele in Vorarlberg müssen den Maßnahmen gegen den Coronavirus weichen. Nach den Ereignissen und Absagen in den letzten Stunden hat der Vorstand des VEHV sich entschlossen alle verbliebenen Partien in der U14 Meisterschaft und auch das letzte Finalspiel in der „Gasthaus Löwen“ VEHL 4 abzusagen. Damit wird die vierte Vorarlberger Landesliga die Saison ohne Meister beenden. Wir gratulieren dennoch den beiden Teams den EC Montfort Rhinos und dem HC SAMINA Rankweil II zu 2 spannenden Finalpartien!

Damit ist die Spielzeit in Vorarlberg vorzeitig beendet.

Wir wünschen allen Sponsoren, Helfern, Funktionären und Fans Gesundheit und einen erholsamen Sommer!

Euer Vorstand des VEHV

Sicherheit geht vor!

Die österreichische Bundesregierung zieht in Sachen Sicherheitsvorkehrungen gegen die Ausbreitung des Coronavirus den umliegenden Ländern gleich. Ab sofort dürfen keine Veranstaltungen über 100 Menschen Indoor und keine über 500 Menschen Outdoor durchgeführt werden. Diese Maßnahmen haben natürlich auch Auswirkungen auf das heimische Eishockey. Während das VEHL 4 Finale in Hohenems noch durchgeführt werden kann (Zuschauergrenze bei ca. 450 Personen) werden auch die ausstehenden U14 Spiele vor kleinem Publikum durchgeführt. Die ganz Kleinen trifft es jedoch hart. Alle ausstehenden U7, U9 und U11 Turniere und Learn to Play Veranstaltungen müssen abgesagt werden.

Wir vom Vorarlberger Eishockeyverband versuchen für die Kinder im Sommer bzw. nach Ablauf dieser Sperre ein Alternativprogramm zu veranstalten. Mehr Infos folgen in den nächsten Tagen.

Mit sportlichen Grüßen
Simon Schwark
Präsident VEHV

Alles neu beim VEHV

Nach einem mehr als turbulenten Sommer, mit viel Schweiß und harter Arbeit, ist der VEHV nun unter dem Motto „alles neu“ in die neue Saison gestartet. Termine wurden fixiert und die Meisterschaften wurden gestartet.

In der Zeit der Konzeptfindung wurde uns klar, dass der Focus der Vereine und des Verbandes auf den Zugewinn von Nachwuchsspieler und Nachwuchsspielerinnen zu setzten ist, um nachhaltig den Eishockeystandort Vorarlberg zu verbessern. Um dieses Ziel erfolgreich umzusetzen wurde zum einen, ein neuer Nachwuchsreferent eingearbeitet, sowie die Präsenz in den Sozialen Medien verbessert. Dieser Weg soll allen Vereinen sowie dem Verband in Zukunft jährlich mehr Nachwuchs bescheren. Wir vom Vorarlberger Eishockey Verband freuen uns schon auf die nächsten Herausforderungen und starten mit vollem Elan in die Saison 2019/2020.“ so die Worte zum Saisonbeginn des VEHV Präsidenten Simon Schwark.