Alles beim Alten in der VEHL4

Fast alles bleibt beim Alten, müsste man sagen, wenn man von der VEHL4 spricht. Der Ausstieg des Eishockey Club 97 schmerzt zwar, erfreulicherweise konnten aber viele ehemalige Cluberer einen Platz beim HC Samina Rankweil 2 ergattern. Und damit sind wir schon bei den Neuerungen!

Die Rankweiler besetzen den frei gewordenen Platz des Club 97 und starten mit vielen neuen aber auch alt bekannten Gesichtern. So wird Martin Oheri in der kommenden Saison in der Gastra auf Punktejagd gehen, seines Zeichens Topscorer des Clubs und dritt bester Torschütze der vergangenen VEHL4 Saison. Neu ist auch, dass man es heuer erneut mit dem Körperspiel versuchen wird, der VEHV war zwar grundsätzlich der Meinung, in der Anfängerliga sollte man ohne Körper spielen, die Teams möchten es aber versuchen. Funktioniert es nicht, wird der Wettspielreferent eingreifen.

Ansonsten bleibt alles beim Alten, der große Gejagt werden wieder die KMT Grizzlys sein, der unglaublich große Kader, fast 30 gemeldete Spieler(!), wird besonders in der intensiven Phase der Saison ein enormer Vorteil sein. Dahinter werden sich besonders die EC Montfort Rhinos und der EC UNATIC Kings Dornbirn 2 als erste Verfolger fühlen dürfen. Gerade ersterer hat seinen Kader massiv aufgestockt und kann mit einer stolzen Anzahl an Spielern ins Rennen gehen, dadurch dürfen sich die Rhinos auch einen Platz auf dem Treppchen ausrechnen, war doch gerade der dünne Kader im letzten Jahr die Achillesferse. Weiter werden sich die Eisflitzer Hohenems und der HC Nüziders um einen Platz an der Sonne streiten, der HC Samina Rankweil 2 könnte ihnen dabei aber in die Suppe spucken, sind doch fast 2 komplette Linien des Club 97 am Start, oder schafft die Truppe in der Prämierensaison sogar den Sprung ins Playoff?

Für die EC Bad Hornets Feldkirch 2 gibt es heuer keine Ausreden mehr, der erste Sieg muss her und mit den punktuellen Verstärkungen in dieser Saison sowie den teilweise ordentlichen Vorstellungen in der vergangenen Saison liegt das absolut im Bereich des Möglichen, hält Rankweil nicht, was man vom Kader erwartet, könnten die Hornissen sogar erstmal die rote Laterne abgeben. Los geht es direkt mit dem Spiel KMT Grizzlys Dornbrin vs. EC Bad Hornets Feldkirch 2 am Sonntag, 22. Oktober um 18:50 Uhr in der Messehalle Dornbirn!,

Zum Spielplan