Start in der VEHL3

Im ersten Saisonspiel der VEHL 3 trafen die Grizzlys Dornbirn auf den SC 2000 aus Lustenau. Es war das Duell Aufsteiger gegen Vorjahresfinalist.

Das Spiel startete pünktlich um 13:55 Uhr und nur 19 Sekunden später rutschte der Puck bereits zum ersten Mal ins Tor der Grizzlys. Die Lustenauer blieben danach weiterhin am Drücker und erspielten sich eine Vielzahl an guten Chancen. Der nächste Treffer sollte aber den Grizzlys gelingen. In der 7. Minute wurde Manuel Kalb perfekt von Michael Zeilinger bedient und erzielte den Ausgleichstreffer zum 1:1. Die 2000er legten dann noch einmal einen Gang zu und kombinierten sich gekonnt durch die Abwehr der Grizzlys. So erarbeiteten sich die Gastgeber bis zur 34. Minute einen komfortablen 5 Tore Vorsprung.

In der 40. Minute läutete dann Michael Krassnitzer die beste Phase der Grizzlys ein, in dem er mit einem satten Schuss zum 6:2 traf. Nach beiden Treffern durch Michael Zeilinger und Lukas Pilecky zum 6:4 kam nochmal Spannung in die Partie und die Gäste witterten die Chance, nochmal an die Lustenauer ran zu kommen. Doch der Treffer zum 7:4 durch die Gastgeber begrub dann endgültig die Hoffnung der Grizzlys auf eine kleine Überraschung. Beim Aufsteiger war nun die Luft raus und die 2000er konnten noch zwei weitere Treffer erzielen. Somit endete die Partie mit einem verdienten 9:4 Sieg für den SC2000.. Für die Grizzlys geht’s am 4. November weiter, wenn sie in Hard auf MTU Friedrichshafen treffen. Spielbeginn ist um 20:20 Uhr.

SC 2000 Lustenau vs. EC Grizzly’s Dornbirn 9:4 (5:1; 4:3)
Messehalle Dornbirn, 41 Zuschauer

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*