Bigger, better – VEHL1

Die höchste Vorarlberger Landesliga hat über den Sommer Zuwachs bekommen. Neben dem jungen Team aus Lustenau ist auch der HC Samina Rankweil nach erfolgreichen Jahren in der Ostschweizer Liga zurückgekehrt. Der große Gejagte bleibt jedoch der EHC Aktivpark Montafon.

Noch halten sich die Teams relativ bedeckt, was Neuverpflichtungen betrifft, aber bereits jetzt wird hinter vorgehaltenen Händen über die Transfers gemunkelt. Der Zuwachs an Teams bedeutet auch, dass manche Team Federn lassen mussten, so darf der EHC Hard nicht mehr auf die Kooperationsspieler aus Lustenau hoffen.

Auch die Bulldogs Dornbirn konnten nur noch mit viel Mühe ein VEHL1 Team stellen, mussten deshalb ihre VEHL2 Mannschaft in die VEHL3 absteigen lassen. Mit den den neuen Spielern aus Rankweil dürfte sich wohl der SC Hohenems 2 als erster Herausforderer der Montafoner herauskristallisieren, Testspiele gegen Schweizer Teams haben diesen Verdacht unterstrichen.

Dahinter wird das Feld aber eng, neben dem HC Samina Rankweil und dem EHC Alge Elastic Lustenau, wollen auch die anderen Teams vorne mitmischen. Der dünne Kader der Walter Buaba Rankweil wird über die lange und intensive Saison wohl nur schwer ausreichen, die Duelle gegen den HC Rankweil dürften allerdings für Derbycharakter in der Gastra sorgen. Der SC Feldkirch könnte heuer überraschen, mit ähnlichem Kader wie in der vergangenen Saison ist ein Top 4 Platz möglich. Sehr oft aber wird die Tagesverfassung den Ausschlag geben. Der EHC Megafit Ice Tigers Dornbirn verlor das Testspiel-Duell gegen den SC Feldkirch klar und muss erst noch auf Touren kommen.

Los geht es am 8. Oktober 2017 um 20 Uhr mit dem Schlager EHC Alge Elastic Lustenau vs. HC Samina Rankweil in der Rheinhalle Lustenau. Nach insgesamt 72 Grunddurchgangsspielen bestreiten die besten 8 Teams ein Viertel- & Halbfinale in der Serie “Best-of-2”, das anschließende Finale wird im Modus “Best-of-3” gespielt. Der Meister steht spätestens am 11. März 2018 fest. Erstmals wurde heuer das Pickrecht nach dem Grunddurchgang eingeführt. Die Plätze 1-3 dürfen sich der Reihe nach ihre Gegner für das Viertelfinale von den Plätzen 5-8 aussuchen, Platz 4 tritt gegen die verbleibende Mannschaft an. The Game is on!

Zum Spielplan

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone