EHC Bischof ohne Chance

Auch am dritten Spieltag der VEHL1 ist der montafoner Erfolgslauf nicht zu stoppen. Nach ausgeglichenem Beginn gerät EHC Bischof Feldkirch mit 1:11 arg unter die Räder.

Ambitioniert gehen die Montfortstädter ins erste Drittel. Nach acht Minuten schließt im Überzahlspiel Keckeis auf Zuspiel von Deutsch und Gruber zum 1:0 für Bischof ab. Damit ist der erste Pausenstand fixiert. Ein flottes Spiel von beiden Seiten, alles deutet zunächst auf eine ausgeglichene Partie hin. Es kommt jedoch anders. Die Bischof-Cracks zollen dem hohen Anfangstempo Tribut und brechen im zweiten und dritten Spielabschnitt konditionell stark ein. Angesagt ist nur mehr Schadensbegrenzung. Der EHC Aktivpark Montafon ist die klar bessere Mannschaft. Bischof-Goalie Marco Knobel wendet eine noch deutlichere Schlappe ab.

Pauschallob für das junge Montafon-Team. Hält die derzeitige Formkurve an, müssen sich die Gegner wohl warm anziehen.

EHC Aktivpark Montafon vs. EHC Bischof Feldkirch 1:11 (1:0; 0:5; 0:6)
Aktivpark Montafon, 60 Zuschauer