EHC Montafon eine Macht

Der letztjährige Finalgegner Bulldogs ließ ein Spiel auf Augenhöhe erwarten, es kam jedoch ganz anders. 14:2 zeigte die Spieluhr nach 60 Minuten an.

Den aus Dornbirn angereisten Bulldogs ist der EHC Aktivpark Montafon diesen Abend eine Schuhnummer zu groß. Die Hausherrren dominieren das Spielgeschehen nach Belieben. Vier Tore innerhalb von vier Minuten und ein weiterer Treffer in Minute 12 sind für Torfrau Hanna Schertler zu viel. Sie machte Jonas Wohlgenannt Platz. Aber auch er kann dem Montafoner Torreigen nicht Einhalt gebieten.

Im Schlussdrittel wechselt Montafon-Coach Stengele Nachwuchsgoali Nico Albrecher ein, der durch mehrere Paraden zu überzeugen weiß. Alles in allem ein verdienter Sieg, der bei besserer Chancenauswertung im Schlussdrittel noch deutlicher hätte ausfallen können.

EHC Aktivpark Montafon vs. Bulldogs Dornbirn 14:2 (6:1; 5:0; 3:1) 
Aktivpark Montafon, 120 Zuschauer

Quelle: EHC Montafon