EHC Montafon legt vor

Der Vorjahresmeister besiegt im ersten VEHL1-Viertelfinalspiel den SC Feldkirch mit 8:2. Ob der Einzug ins Halbfinale gelingt, entscheidet sich am Mittwoch, 21. Februar 2018 im Aktivpark. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Im ersten Drittel ist Montafon im Trainingsmodus, Feldkirch kämpft mit voller Kraft und wird mit einem Doppelschlag innerhalb 25 Sekunden belohnt. Zunächst stellt Gruber auf 0:1, dann erhöht Gesson auf 0:2. Die Gäste dominieren, entscheiden Bullys und Zweikämpfe nahezu ausnahmslos für sich. Eine Minute vor der Pause verkürzt Thöny in Überzahl auf 1:2.

Im Mitteldrittel dreht Montafon das Spiel. Dem 2:2 Ausgleich durch Thöny folgt der 3:2 Führungstreffer durch Romagna. Schonaklener legt auf 4:2 nach. Im Schlussdrittel verlagert sich das Spiel in die Feldkircher Verteidiungszone, Konter werden abgefangen. Das 5:2 durch Schonaklener ist die Vorentscheidung. Bei schwindenden Kräften können die Montfortstädter der geballten Offensivkraft nicht standhalten. Sie kassieren innerhalb vier Minuten noch drei weiter Treffer. A. Tschofen, Stengele und Galehr zeichnen verantwortlich

EHC Aktivpark Montafon vs. SC Feldkirch 8:2 (1:2, 3:0. 4:0)
Aktivpark Schruns, 150 Zuschauer

Quelle: EHC Montafon