Eliteliga Playoff ohne Hohenems

Der SC Hohenems gewinnt das letzte Spiel im Grunddurchgang mit 10:5 und qualifiziert sich dennoch nicht für die Play-Offs. Ein überragendes Spiel der Mannschaft, es wurde gewonnen aber trotzdem verloren.

Die Gunners erwischten den besseren Start und gingen durch schnelle Treffer mit 2:0 in Front. Kurz vor Ende des ersten Drittels konnte Messner zum ersten Mal anschreiben. Im Mittelabschnitt kam die Emser Torfabrik wieder besser in Fahrt. Grafschafter im Powerplay und Johnny Hehle mit einem Shorthander brachten die Hausherren in Führung. Mit Gmeiner und zwei weiteren Treffern durch Hehle marschierten die Steinböcke  davon. Die Gunners kamen aber wieder zurück und verkürzten den Rückstand auf 6:4.

Im letzten Spielabschnitt gab es für die Tiroler nichts mehr zu holen, die Emser machten durch Tore von  Fritz, Bader, Hehle und abermals Fritz den Sack zu. Das letzte Tor des Spiels verbuchten die Gunners zum 10:5 Endstand.

In der Endtabelle haben Brixen, Wattens und der SC Hohenems 40 Punkte. Der Modus gibt vor, dass bei Punktegleichheit eine interne Tabelle herangezogen wird und dort ist der SC Hohenems aufgrund der direkten Duelle hinter den beiden Gegnern gereiht. Wäre man nur mit Wattens punktgleich, hätte man das bessere Verhältnis!

Team GP W L OTW OTL GF GA GD PTS
1 EHC Crocodiles Kundl 21 15 5 0 1 91 57 +34 46
2 HC Kufstein 21 12 5 3 1 95 61 +34 43
3 HC Falcons Woodone 21 11 6 3 1 69 48 +21 40
4 WSG Wattens Penguins 21 13 7 0 1 100 69 +31 40
5 SC Hohenems 21 13 7 0 1 112 66 +46 40
6 EC Zirl 21 8 12 0 1 90 98 -8 25
7 SV Silz 21 6 15 0 0 60 102 -42 18
8 SPG Feldkirch / Lustenau 21 0 21 0 0 47 163 -116 0

Besonders in den letzten fünf Spielen haben die Steinböcke ihr Potenzial bzw. ihre wahre Stärk zur Schau gestellt und gezeigt was in der Mannschaft steckt. Es war eine gute Saison mit 13 Siege und 40 Punkte, mit 112 geschossenen Toren und einer Tordifferenz von +46 haben die Emser die mit Abstand beste Offensive der Liga. Leider wurde in den entscheidenden Momenten bei Spielen gegen die direkte Konkurrenz der eine oder andere wichtige Punkt liegen gelassen und somit die Qualifikation für die Playoffs verpasst.

SC Hohenems vs. EC Gunners Zirl 10:5 (1:2; 5:2; 4:1)
Kunsteisbahn Herrenried, 367 Zuschauer