Eliteliga

Teilnehmende Vereine:
WSG Wattens Penguins
EHC Crocodiles Kundl
SV Silz Bulls 1930
HC Kufstein Dragons
EC Gunners Zirl
HC Falcons
SC Hohenems
SPG Feldkirch / Lustenau

homepage button

Phase 1): "Grunddurchgang"

Gespielt wird eine 1,5-fache Hin- & Rückrunde (21 Spieltage). Das spezielle dabei: Die Tabelle nach der einfachen Hin- und Rückrunde (14 Spieltage) entscheidet über das Heimrecht in der 3. Runde.

Die ersten vier laut Tabelle haben ein Heimspiel in der 3. Runde mehr.

Phase 2): "Playoff"

Halbfinale:
Im Halbfinale spielen Platz 1-4 und 2-3 aus dem Grunddurchgang. Der besser platzierte Verein aus dem Grunddurchgang hat im ersten Spiel das Heimrecht. Gespielt wird in einer Serie „Best of Three“.

Finale:
Im Finale spielen die Sieger des Halbfinales. Der besser platzierte Verein aus dem Grunddurchgang hat im ersten Spiel das Heimrecht. Gespielt wird in einer Serie „Best of Five“.


News

  • Eliteliga: Neuer Trainer und Goalie für SC Hohenems 22. Mai 2013

    Der Vorarlberger Eliteligameister 2013, der Hohenemser SC kann seine ersten Neuverpflichtungen für die neue Saison bekannt geben. Arno Ulmer wird das Team als neuer Headcoach führen und Matthias Fritz wird das Torhütergespann des HSC verstärken.

    Mit der Verpflichtung von Matthias Fritz ist den Vereinsverantwortlichen ein wahrer Transfercoup gelungen. Der 23-jährige Torhüter spielte von klein auf bei seinem Stammverein EHC Palaoro Lustenau, bei dem er in den letzten Jahren ein fixer Bestandteil des INL-Kaders war. „Matthias Fritz bringt einiges an Erfahrung mit, dadurch kommt wieder ein frischer Wind ins Team. Wir sind davon überzeugt, dass ein gesunder Konkurrenzkampf um die Torhüterposition entfacht und jeden unserer Keeper zu Höchstleistungen motiviert. Unserer Meinung nach kann jeder davon nur profitieren und dies stellt eine gegenseitige Win-Win-Situation dar. Wir durften uns die Chance, einen Torhüter seines Formats zu verpflichten, nicht entgehen lassen. Vor allem ist Matthias mit seinen 23 Jahren noch jung und somit gehen wir von einer längerfristigen Zusammenarbeit aus!“, so lauten die Stimmen aus dem Vorstand der Steinböcke.

    Arno Ulmer neuer HSC Headcoach
    Den Emser Vereinsverantwortlichen ist es gelungen, mit Arno Ulmer ihren Wunschkandidaten für die Trainerposition zu verpflichten. Arno Ulmer ist ein absoluter Eishockeyfachmann und ein Kenner der Szene. Er ist sozusagen der Pionier der Dornbirner-Nachwuchsarbeit und ein Mitgründer des heutigen EBEL-Clubs. Arno führte den Nachwuchs in Dornbirn 10 Jahre lang, unter seiner Leitung konnte zweimal der österreichische Nachwuchsmeistertitel gefeiert werden! Sozusagen aus seiner Feder entstanden und reiften Spieler wie Herburger Raphael, Woger Daniel, Mairitsch Martin und natürlich seine beiden Söhne Martin und Stefan Ulmer heran. „Mit Arno Ulmer ist es uns gelungen unseren absoluten Wunschkandidaten zu verpflichten! Wir sind überzeugt davon, dass Arno die gesamte Qualität unserer Mannschaft abrufen kann und im Stande ist ein schlagkräftiges Team für die kommende Saison zu formen!“, so der sportliche Leiter Mike Töchterle.

    HSC Urgestein Bottesi beendet Karriere
    Der 32-jährige Sebastion Bottesi wird seine Karriere beenden und die Schlittschuhe an den Nagel hängen. „Boadl“ erlernte sein Handwerk Eishockey in Hohenems und begann dort in jungen Jahren über das Eis zu flitzen. Bis auf ein Kurzengagement im Lustenauer-Nachwuchs (Schülermannschaft), spielte Bottesi durchgehend in Hohenems. Dort reifte er zu einer fixen Größe und Mannschaftsstütze heran, war zwischenzeitlich auch Kapitän der ersten Mannschaft und holte einige Meistertitel und Cupsiege mit den Steinböcken.

    Weiters werden auch Dominic Hollenstein, Christoph Winkel, Fabian Hämmerle und Mathias Matloch dem Verein in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen.

     

    Text: Michael Mäser / SC Hohenems

    Weiterlesen →
  • VEHV strebt Rückkehr von Hard und Rankweil an 28. Februar 2013

    Die beiden Vorarlberger Eishockeyklubs EHC Hard und HC Rankweil haben die zu Ende gehende Saison im Schweizer Ligabetrieb gespielt.

    Der Vorarlberger Eishockeyverband ist bestrebt, die beiden Klubs in der kommenden Saison 2013/14 in den Vorarlberger Ligabetrieb einzubinden. Angedacht ist eine Eingliederung in die Eliteliga, die aus Vorarlberger und Tiroler Mannschaften gebildet wird. Sollten Hard und Rankweil aber weiter in der Schweiz spielen wollen, müssen sie die „Auslandfreigabe“ beim ÖEHV beantragen, das ist bis dato aber noch nicht geschehen.

    VEHV-Präsident Gerold Konzett unterstreicht die Bemühungen des Verbandes, Hard und Rankweil zurück zu holen: „Wir haben in der Saison 2012/13 erstmals in einem breit aufgestellten Ligabetrieb in Vorarlberg spielen können. Für den Eishockeysport ist es wichtig, dass sich alle Vereine des Landes in diese Ligastruktur einordnen!“

    Weiterlesen →
  • Eliteliga: Niederlage und Saisonende für HSC 25. Februar 2013

    Leider nichts wurde es mit einer weiteren Überraschung des HSC Hohenems gegen die Crocodiles Kundl. Nach dem 2:8 am Sonntag Abend steht es in der Best-of-five Halbfinalserie 3:1 für die Tiroler, die somit ins Finale einziehen.

    Zum Saisonende hat das Verletzungspech dabei bei den Emsern nochmals zugeschlagen und so konnte HSC Coach Alexander Paul zum letzten Spiel gerade mit 11 Spielern und einem Torhüter in dieses wichtige Spiel gehen. Die Leistung welche die Steinböcke dann auf dem Eis aber brachten, war beeindruckend. Von der ersten Minute kämpften die HSC Cracks und gingen in der siebten Minute durch Martin Zeilinger auch verdient in Führung. Knapp zwei Minuten später entschied Referee Strasser auf Penalty für die Tiroler und im Nachsetzen konnten diese den Stafschuss verwerten und auf 1:1 stellen. Bei diesem Stand ging es dann auch in die erste Drittelspause.

    Das Mitteldrittel hatte kaum begonnen, da konnten die Tiroler auf 2:1 erhöhen. Der HSC blieb aber am Drücker und kämpfte weiter, musste in der 27. Minute aber das 1:3 hinnehmen. Aber auch jetzt gab das HSC Team nicht auf und Benny Staudach konnte nur knapp eine Minute zum 2:3 Anschlusstreffer einnetzen. Hohenems mit toller Moral, doch die Tiroler wirkten in dieser Phase des Spiels etwas cleverer und warteten auf die Fehler der Steinböcke. So konnten die Kundler bis zur zweiten Pause noch auf 5:2 erhöhen.

    Im Schlussdrittel fehlte den Gastgebern dann das richtige Rezept um nochmals ins Spiel zu kommen und zudem ging langsam die Luft aus. Trotzdem zeigten die Emser großes Herz und kämpften weiter um jeden Puck – die Tore machten allerdings leider die Tiroler und diese feierten am Ende einen 8:2 Erfolg und somit den Einzug ins Finale der Eishockey Eliteliga.

    Die Mannschaft des HSC Hohenems kann sich aber in dieser Play-off Serie nichts vorwerfen. Als einzige Mannschaft haben sie es geschafft die Crocodiles aus Kundl zu besiegen und haben ihnen den Aufstieg ins Finale nicht leicht gemacht. Die HSC Jungs haben Eishockey mit Herz und Einsatz gezeigt und dass hat Spass gemacht.

    SC Hohenems – EHC Kundl 2:8 (1:1, 1:4, 0:3)
    Torfolge: 7. 1:0 Zeilinger, 9. 1:1 Schuster, 21. 1:2 Rainer, 26. 1:3 Rainer, 27. 2:3 Staudach, 29. 2:4 Schuster, 39. 2:5 Karrenberg, 43. 2:6 Rainer, 49. 2:7 Sigl, 59. 2:8 Schuster

    Weiterlesen →
  • Eliteliga: Emser Steinböcke unterlagen den Kundler Crocodiles 21. Februar 2013

    Nach dem überraschenden Sieg des HSC Hohenems am vergangenen Freitag in Kundl konnten die Steinböcke am Mittwoch abend aber nicht an die Leistung vom ersten Spiel anschließen und unterlagen am Ende klar mit 2:6.

    Über 200 Fans kamen zum ersten Eliteliga-Halbfinalheimspiel des SC Hohenems gegen die Crocodiles aus Kundl ins Eisstadion Herrenried. Doch noch bevor diese alle ihren Platz eingenommen hatten, gab es das erste Mal Toralarm. Die Emser Cracks wurden eiskalt erwischt und nach gerade mal 19 Sekunden gingen die Gäste aus Kundl mit 1:0 in Führung. Doch der HSC agierte in der Folge keineswegs geschockt und konnte knapp zwei Minuten später durch Benny Staudach im Powerplay zum 1:1 ausgleichen. In der Folge kam es zu einem kampfbetonten Spiel und in der 10. Minute gingen die Tiroler erneut in Führung. Mit dem 2:1 für den EHC Kundl ging es dann auch in die erste Drittelspause.

    Auch im Mittelabschniit dieses Spiels, welches erstmalig in der Eliteliga von vier Schiedsrichtern gepfiffen wurde, viele Aktionen auf beiden Seiten, wobei der HSC vielfach glücklos agierte und meist einen Schritt langsamer war als der Gegner. Kundl hingegen nutzte die Chancen besser und konnte durch vier weitere Tore zum 6:1 nach 40 Minuten davon ziehen und so für eine Vorentscheidung sorgen.

    Die Emser zeigten aber Herz und Moral und kämpften weiter. Das Spiel wurde im Schlussdrittel nun etwas ruppiger und härter. Die Gastgeber kämpften aber weiter und wurden in der 44. Minute belohnt – Benny Staudach konnte zum 2:6 verkürzen. Weitere gute Möglichkeiten konnte der HSC aber nicht verwerten und so mussten sich die Emser am Ende mit 2:6 geschlagen geben.

    In der Best-of-Five Halbfinalserie steht es somit 1:1 und am Freitag abend steigt in Kundl das nächste Duell der beiden Teams gegeneinander.

    SC Hohenems – EHC Kundl Crocodiles\‘
    Staudach (2) bzw. Schuster (2), Rainer S., Haas, Marek, Lanz

    Weiterlesen →
  • Eliteliga: HSC sorgt für kleine Sensation 15. Februar 2013

    Als krasser Aussenseiter ist der SC Hohenems zum ersten Halbfinalduell gegen den EHC Kundl ins Tirol gefahren. Am Ende konnten die Emser aber überraschen und siegten mit 5:3. Damit fügten die Steinböcke den Crocodiles Kundl die erste Niederlage in dieser Saison überhaupt zu.

    Es war von Beginn an ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams. Nach dem ersten Drittel stand es 2:2 und auch nach dem zweiten Abschnitt war das Spiel beim Stand von 3:3 noch völlig offen. Im Schlussabscnitt die Emser dann mit dem größeren Willen zum Sieg und so konnten die Vorarlberger noch zwei Tore erzielen und Kundl die erste Saisonniederlage zufügen.

    Der HSC Hohenems geht somit in der Best-of-Five Halbfinalserie mit 1:0 in Führung. Das zweite Spiel in dieser Serie steigt am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr im Eisstadion Hohenems.

    EHC Kundl – SC Hohenems – 3:5 (2:2, 1:1, 0:2)

    Weiterlesen →
  • Play off Start in der Eishockey Eliteliga 14. Februar 2013

    Nach einem langen und spannenden Grunddurchgang stehen die Halbfinalisten der Eishockey Eliteliga fest und bestreiten ab Freitag die Play-offs.

    EHC Kundl – SC Hohenems‘
    Freitag, 15. 02. 2013, 19:30 Eishalle Kundl
    Das erste Halbfinale bestreitet der Sieger des Grunddurchganges, die Crocodils Kundl gegen den noch letzten Ländlevertreter des SC Hohenems. Die Tiroler konnten alle Spiele im Grunddurchgang gewinnen und sind daher der Favorit in diesem Halbfinale. Die Emser Steinböcke gehen als Aussenseiter in dieses Duell, konnten aber vor einer Woche beim letzten Spiel des Grunddurchgangs gegen Kundl gut mithalten und bereiteten dem Favoriten doch große Mühe. Dreimal gingen die Emser dabei in Führung und mussten sich am Ende nur knapp mit 3:5 geschlagen geben. Im Halbfinale haben die Cracks von HSC Coach Alexander Paul nun nichts mehr zu verlieren und können ohne Druck aufspielen. Im Play-off gelten nun andere Regeln und alles ist möglich, doch ein Finaleinzug der Vorarlberger wäre sicher eine große Überraschung.

    WSG Swarovski Wattens Pinguins – SV Silzbulls
    Samstag, 16. 02. 2013, 19:00 Alpenstadion Wattens
    Im zweiten Halbfinale kommt es zum Tiroler Derby zwischen der WSG Wattens und den Silzer Bulls. Und die Pinguine sind heiß aufs Halbfinale. In den letzten beiden Wochen wurde noch einmal richtig hart trainiert – nichts wird von Trainer Travnicek dem Zufall überlassen – jeder Spieler hat seine Aufgabe und muss jetzt das Letzte geben.„Bei uns gibt es keine Stars – wir treten als geschlossener Haufen auf und jeder ist bereit für den anderen zu kämpfen“, so der Kapitän der Pinguine Phillip Kink. Mit Silz treffen die Pinguine auf den amtierenden Landesligameister, der sich durch Verstärkungen wie Simperl, Praty, Eisank oder Toff zu einem absoluten Topfavoriten entwickelt hat. Ein spannendes Duell ist somit garantiert.

    Weiterlesen →
  • Vorarlberger Meister 2012/13: SC Hohenems 13. Februar 2013

    Der Grunddurchgang in der Eishockey Eliteliga ist abgeschlossen und somit ist auch die erste Titelentscheidung gefallen. Der SC Hohenems konnte die Vorarlbergwertung für sich entscheiden und holt sich somit den Titel des Vorarlberger Eishockey Meisters 2012/13.

    In den direkten Duellen mit den Vorarlberger Teams mussten sich die Emser nur einmal geschlagen geben. Gegen die Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau unterlagen die Steinböcke mit 2:4 – alle anderen Partien gegen die Ländle Konkurrenten gingen an den HSC, der in der Ländle Tabelle somit klar den Sieg mit 14 Punkten holt.

    Auf Rang zwei der EHC Aktivpark Montafon mit zwei Siegen und vier Niederlagen und somit sieben Punkten, knapp vor der Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau mit sechs Punkten.

    zur Vorarlbergtabelle

    Weiterlesen →
  • Eliteliga: HSC zieht ins Halbfinale ein 10. Februar 2013

    Zwar musste sich der HSC Hohenems im letzten Spiel des Grunddurchganges den Crocodiles Kundl knapp mit 3:5 geschlagen geben, doch durch den gleichzeitigen Erfolg des EHC Montafon gegen Ehrwald sichern sich die Emser doch das Play-off Ticket.

    Dreimal gingen die Emser im Spiel gegen Tabellenführer Kundl in Führung – am Ende fehlte aber das nötige Glück um die Crocodiles die erste Saisonniederlage zuzufügen. So konnten die Tiroler nach hartem Kampf im 18. Spiel den 18. Sieg feiern und sich als Sieger des Grunddurchganges in der Eishockey Eliteliga feiern lassen. Die Emser mussten nun gebangt nach Schruns schauen, wo am Abend Verfolger Ehrwald auf den EHC Montafon traf. Nur ein Sieg der Montafoner konnte die Hohenemser noch ins Play-off bringen.

    Gastgeber Montafon konnte mit einem Sieg die rote Laterne abgeben und wollte sich zudem noch ordentlich von seinen Fans aus der Saison verabschieden. Dies gelang dem Team von Trainer Erwin Langer auch und mit einem knappen 4:3 Erfolg zogen die Montafoner in der Tabelle noch an der Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau vorbei und verhalfen dem SC Hohenems zudem zum Play-off Ticket.

    21. und letzter Spieltag Eishockey Eliteliga

    SPG Feldkirch/Lustenau vs SV Silz Bulls – 2:6
    SC Hohenems vs EHC Crocodiles Kundl – 3:5 (3:2, 0:3, 0:0)
    EHC Aktivpark Montafon vs EC Ehrwald – 4:3 (2:0, 2:3, 0:0)

    Halbfinale: (16.02./20.02./22.02.)

    EHC Crocodiles Kundl – SC Hohenems
    WSG Wattens Pinguins – SV Silz

     

    Weiterlesen →
  • Tag der Entscheidung in der Eliteliga 8. Februar 2013

    Am kommenden Wochenende stehen auch in der Eishockey Eliteliga die letzten Spiele vor dem Play-off Beginn auf dem Programm. Während die Plätze 1 – 3 schon vergeben sind, kämpfen der SC Hohenems und der EC Ehrwald noch um Rang vier und somit das letzte Play-off Ticket.

    SPG Feldkirch/Lustenau – SV Silz
    Freitag, 08. 02. 2013, 19:30 Eishalle Lustenau
    Um nichts geht es im Freitagsspiel der Runde zwischen der Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau und dem SV Silz. Die Tiroler haben Rang drei in der Tabelle sicher und treffen im Play-off Halbfinale auf die WSG Wattens. Trotzdem wollen die Silzer Bulls den Grunddurchgang mit dem vierten Sieg in Folge abschließen. Die Spielgemeinschaft steht auf Rang sechs der Tabelle und hat dabei keine Chancen mehr auf einen Play-off Platz. Im bisherigen Saison Head-to-head steht es nach einem 5:1 Heimerfolg der Spg und einer 2:6 Niederlage in Silz 1:1 unentschieden.

    SC Hohenems – EHC Kundl
    Samstag, 09. 02. 2013, 17:00 Eisplatz Hohenems
    „Go hard or go home“ heißt es am Samstag für den HSC Hohenems. Die Emser Steinböcke stehen derzeit auf Rang vier der Tabelle und haben das Play-off Ticket noch in der Tasche. Mit einem Sieg gegen Tabellenführer Kundl könnte sich das Team von Coach Alexander Paul fix für das Halbfinale qualifizieren. Ansonsten muss man auf die Nachbarschaftshilfe aus dem Montafon hoffen und darauf, dass der EC Ehrwald nicht gewinnt. „Wir werden natürlich alles daran setzen um aus eigener Kraft den Einzug in die Play-offs zu schaffen. Allerdings kommt mit dem EHC Kundl kein No Name, sondern der aktuelle Tabellenführer ins Eisstadion Herrenried. Die Kundler haben bisher alle Ligaspiele gewonnen, ich denke das zeigt auf, wie schwer die anstehende Aufgabe für uns werden wird“, so HSC Kapitän Alexander Perera vor dem Spiel gegen die Kundler Crocodiles.

    EHC Montafon – EC Ehrwald
    Samstag, 09. 02. 2013, 20:00 Eishalle Schruns
    Während für die Montafoner die Saison gelaufen ist, haben die Ehrwälder noch die Möglichkeit, bei einer Niederlage von Hohenems gegen Kundl sich mit einem Sieg im Aktivpark das Play-off Ticket zu sichern. Trotzdem werden sich die Montafoner nicht so einfach geschlagen geben: „Bei unserem Team ist Wiedergutmachung für das sackschwache 4:7 in Ehrwald angesagt“, so der Tenor auf dem Montafon, nachdem sich das Team von Trainer Erwin Langer vor zwei Wochen im Tirol geschlagen geben musste. Im ersten Spiel im Aktivpark in Schruns gab es ein klares 8:2 für den EHC Montafon und mit einer solchen Leistung wollen sich Patrick Ganahl und Co. auch aus dieser Saison verabschieden.

    Spielfrei: WSG Swarovski Wattens Pinguins

    Weiterlesen →
  • Eliteliga: Keine Punkte fürs Ländle 2. Februar 2013

    Am vorletzten Spieltag im Grunddurchgang der Eishockey Eliteliga waren alle drei Vorarlberger Teams im Tirol im Einsatz. Alle drei Teams mussten dann aber die Rückreise ins Ländle ohne Punkte antreten.

    Bereits am Freitag musste sich der EHC Aktivpark Montafon bei Tabellenführer Kundl klar mit 5:15 geschlagen geben. Am Samstag unterlag dann der SC Hohenems in Silz mit 3:7 und die Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau verlor in Wattens mit 0:7 und somit auch die letzte Chance aufs Play-off.

    Hohenems bleibt somit weiterhin auf Rang vier und einem Play-off Platz, muss aber am letzten Spieltag gegen Kundl gewinnen oder hoffen, dass der EC Ehrwald im Montafon nicht siegt.

    Eliteliga – 20. Spieltag:
    EHC Crocodiles Kundl vs EHC Aktivpark Montafon – 15:5 (7:1, 4:0, 4:4)
    SV Silz Bulls vs SC Hohenems – 7:3 (3:1, 2:1, 2:1)
    WSG Swarovski Wattens Pinguins vs SPG Feldkirch/Lustenau – 7:0

    Weiterlesen →