Feldkirch verliert zum Schluss

Am gestrigen Sonntag gastierte der SC Feldkirch im letzten Grunddurchgangsspiel bei den Bulldogs Dornbirn.

Von Beginn an machte der Regen den Teams schwer zu schaffen. Dennoch entwickelte sich ein für diese Verhältnisse ansehnliches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten die im ersten Drittel jedoch von beiden Torhütern allesamt entschärft werden konnten.

Im zweiten Drittel konnten die Hausherren dann auf 2:0 vorlegen, ehe Thomas Feichter mit einem satten Schuss auf 2:1 verkürzte. Die Feldkircher hatten in diesem Drittel weiterhin gute Chancen, mussten aber auch ein paar kräfteraubende Unterzahlsituationen überstehen. Weitere Tore gab es keine mehr zu sehen.

Im Schlussabschnitt konnten die Montfortstädter rasch ausgleichen (Schurig), die Bulldogs antworteten kurz darauf mit der abermaligen Führung zum 3:2. Die Feldkircher spielten sich in der weiteren Folge aber ein Chancenplus heraus und konnten durch Tore von Deutsch, Feichter und Schurig das Spiel zwischenzeitlich auf 3:5 drehen. Die Hausherren steckten aber ebenfalls nicht zurück und konnten sich bis zum Ende der Partie nochmals auf 5:5 zurück kämpfen. Im Penaltyschießen holten sich die Bulldogs noch den Zusatzpunkt.

Der SC Feldkirch beendet den Grunddurchgang somit mit 22 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz.

Bulldogs Dornbirn – SC Feldkirch 6:5 nP (0:0,2:1,3:4,1:0)
Arena Dornbirn, 30 Zuschauer

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*