Halbfinale offen

Im ersten Halbfinalspiel trennen sich der EHC Montafon und der EHC Hard „Die Haie“ mit 2:2. Ein Doppelschlag kurz vor dem Ende bringt Montafon den Ausgleich, Hard verpasst die Sensation.

Im Viertelfinale eliminierten die Harder Haie den Favoriten Samina Rankweil und wollen nun mehr. Hochmotiviert gehen beide Teams ins Spiel und setzen voll auf Offensive. Nach torlosem Anfangsdrittel ist Montafon im Mitteldrittel Spielmacher. Völlig überraschend schiebt aus einem Gestocher vor dem Montafoner Tor Caldonazzi die Scheibe zum 0:1 für Hard ein. Nur dank dreier Big Saves hält Hards Goalie Büsel sein Team im Spiel.

In einer Blaupause des zweiten Drittels erhöht Hard im Schlussdrittel in Minute 52 auf 0:2. Torschütze ist Hofer. Montafon steckt den Rückstand mental weg und dreht innerhalb 56 Sekunden mit einem Doppelschlag das Spiel. Die Youngsters Thöny und A. Tschofen zeichnen dafür verantwortlich, Glück für den EHC Montafon!

EHC Montafon vs. EHC Hard „Die Haie“ 2:2 (0:0, 0:1, 2:1)
Aktivpark Montafon, 240 Zuschauer

Quelle: EHC Montafon