Hard siegt auswärts!

Rekordverdächtige drei Tore innert 68 Sekunden gelangen dem EHC Hard im Auswärtsspiel beim 5:4-Erfolg bei den HC Walter Buaba in Rankweil.

Die drei Tore von Rezsnyak, Adam und Ade innert 68 Sekunden von 1:3 auf 1:5 ebneten dem EHC Hard im wichtigen Auswärtsspiel in Rankweil bei den HC Walter Buaba den ersten Erfolg auf fremden Eis. Mit Onlinereferent Martin Heim gab es auch einen prominenten Besucher auf der Kunsteisbahn Gastra in Rankweil. Hard bleibt auf Rang vier, HC Walter Buaba als einziges Team der VEHL1 noch ohne Sieg Schlusslicht.

Hard wahrte die Chance auf einen Play-off-Platz, HC Walter Buaba ist schon zum Siegen verdammt. Bei den Walter Buaba spielte erstmals Simon Hämmerle, welcher auch den ersten Rückstand wettmachte. Im spannenden Schlussdrittel gab es keine Tore mehr. HC Walter Buaba hatte sich die abermalige 4:5-Heimpleite aber selbst zuzuschreiben. Vor allem im ersten Drittel verabsäumten es die Rankweiler oft in Überzahl Kapital daraus zu schlagen.

Am Sonntag, 4. Dezember, 17.30 Uhr, in Rankweil kommt es zum Kellerderby zwischen HC Walter Buaba und EHC Bischof Feldkirch.

HC Walter Buaba Rankweil – EHC Hard „Die Haie“ 4:5 (1:2, 3:3, 0:0)
Gastra Rankweil, 96 Zuschauer