Harter Kampf im Tabellenkeller

Die Emser Ducks haben durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung ihr Heimspiel gegen den EC Torpedo Feldkirch gewonnen. Alexander Mischitz und Werner Prettenhofer treffen für den ECD.

Die Ducks zeigten sich von der Anfangsoffensive der Gäste unbeeindruckt, welche früh mit 0:1 in Führung gingen. Es entwickelte sich eine spannende Partie mit leichtem Chancenplus für die Ducks. Alexander Mischitz war es, der von Raphael Dür mit einem hohen Dump-In freigespielt wurde, dieser nahm den Puck mit dem Fuß an und knallte die Scheibe per Luftschuß zwischen die Pfosten!

Im zweiten Abschnitt schafften es die Ducks, ihre Chancen auch in Tore umzumünzen. In der 26. Minute zog Werner Prettenhofer auf und davon und stellte auf 2:2. Knapp 12. Minuten später war es wieder Topscorer Werner Prettenhofer der perfekt von Richard Steiner freigespielt wurde, Spielstand somit 3:2!

Im Schlussabschnitt sahen die Zuschauer Möglichkeiten auf beiden Seiten.  Zwei Minuten waren im 3. Drittel gespielt, da kamen sich Rene Neger und Jürgen Zieser  etwas näher, beide mussten vom Eis. Die größte Chance hatte Ducks-Stürmer Alexander Mischitz: Alleine durch, stürmte er auf das Torpedo Gehäuse zu, traf aber nur die Querlatte.

Wir schreiben die 58. Minute, Sandro Pomberger bediente Alexander Mischitz, dieser zog ins Angriffsdrittel der Torpedos, wurde da mit einem sehenswerten OPEN ICE HIT gecheckt, in dessen Anschluss kam es zu einer Rudelbildung auf dem Eis.

„Das Spiel hatte schon so etwas wie Abstiegscharakter, keiner wollte verlieren und die Saison an letzter Stelle beenden. Beide Teams haben stark gespielt. Wir haben in dieser Partien alles investiert und sind als Sieger hervorgegangen. Wir wollen daraus Selbstvertrauen schöpfen und müssen weiter an unseren schwächeren Phasen arbeiten“, analysierte Torhüter Arno Wippichcdas Spiel.

EC Emser Ducks vs. HC Torpedo Feldkirch  3:2 (2:2; 1:0)
Kunsteisbahn Hohenems, 35 Zuschauer