Landespräsidenten in Kärnten

Im Holiday Inn in Villach fand die vierteljährlich stattfindende Konferenz der Österreichischen Eishockey-Landespräsidenten statt. Als Hausherr begrüßte der Verbandskoordinator des Kärntner Eishockey Verbandes (KEHV), Michael Herzog-Löschnig, in Vertretung von Präsident Herbert Hohenberger, der aus Hamburg Grüße übermitteln lies, die Verbandsvertreter aus den Bundesländern Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark, Vorarlberg und Salzburg.

Im Rahmen der Konferenz der Landespräsidenten wurde die Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Eishockey Verband (ÖEHV) diskutiert. Aktuelle Entwicklungen standen ebenso zur Diskussion, wie der Wunsch nach einer dritten Liga in Österreich. Eine solche ist seit längerer Zeit angedacht und wird auf Initiative von KEHV-Präsident Herbert Hohenberger weiterverfolgt.

Einen Versuch, eine dritte Liga zu installieren, wird am Ende der Saison 2017/18 angedacht. In Spittal soll es ein Finalturnier der Landesmeister aller Bundesländer geben. Erstgespräche dazu wurden bereits in der Saison 16/17 geführt. Der EC LiwoDruck Spittal hat sich grundsätzlich bereit erklärt, dieses durchzuführen.

Die nächste Konferenz der Landespräsidenten findet im Dezember 2017 in Wien statt.

Anwesend
Präsident Kurt Eschenberger (Steiermark)
Präsident Peter Andrecs (Niederreich)
Vizepräsident Florian Peterstorfer (Oberösterreich)
Präsident Andreas Fussenegger (Vorarlberg)
Präsident Helmuth Mayer (Salzburg)
Präsident Andreas Ösze (Wien)
Verbandskoordinator Michael Herzog-Löschnig (Kärnten)
Entschuldigt: Peter Schramm (Tirol)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*