Last-Minute-Sieg für HC Rankweil

Im ersten Meisterschaftsspiel nach der Rückkehr aus der Schweiz gewann der HC Samina Rankweil gegen den EHC Alge Elastic Lustenau knapp mit 4:3. Das Siegestor von Alexander Ritzinger fiel erst vier Sekunden vor dem Schlusspfiff!

Einen geglückten Einstand nach fünfjähriger Zugehörigkeit in der Schweiz feierte der HC Samina Rankweil in der über den Sommer gewachsenen VEHL1. Die Rankweiler schossen das Siegtor in der Lustenauer Rheinhalle vier Sekunden vor dem Abpfiff. Mit Philipp Amann, Rudolf Mock, Gerhard Salzer und Robin Rederer stehen nur vier Cracks vom Vorjahr im Aufgebot der Rankler.

Spielertrainer Michal Kopas gab nach mehrjähriger Verletzungspause ein Comeback. Vorwiegend sind hoffnungsvolle, talentierte junge Spieler von Kooperationspartner VEU Feldkirch neu in der Rankweiler Mannschaft. Gegen Lustenau lag Rankweil schon mit 0:2 zurück, doch Alexander Ritzinger (2), Daniel Vojta und Benjamin Kyllönnen brachten Rankweil doch noch den Auswärtssieg. Viel Prominenz war in der Eishalle vertreten, neben HCR-Präsident Günther W. Amann-Jennson war auch Gerald Ressmann, Trainer der Kampfmannschaft des EHC Lustenau anwesend, um dem Nachwuchs auf die Kufen zu schauen.

Game Report

 Fotogalerie

EHC Alge Elastic Lustenau – HC Samina Rankweil 3:4 (2:2, 1:1, 0:1)
Rheinhalle Lustenau, 232 Zuschauer

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone