Meister an der Tabellenspitze

Spannend bis zur letzten Minute verläuft das Heimspiel des EHC Montafon gegen die Bulldogs Dornbirn. Revanche für die Auswärtsniederlage ist angesagt. Die Rechnung geht auf. Mit 7:4 behält Montafon die Oberhand.

Voll motiviert starten beide Teams. Steven Burger nutzt in Minute sechs einen Abspielfehler zum 1:0 für Dornbirn. Mehrerer Offensiven bedarf es, ehe Patrick Schonaklener egalisiert und zwei Minuten später Adrian Tschofen zum 2:1 nachlegt. Nach weiteren zwei Minuten lässt es Patrick Ganahl im Dornbirner Tor klingeln. Kai Fässlers Anschlusstreffer im Mitteldrittel bringt die Bulldogs ins Spiel zurück. Eine Vorlage von Miro Stolc finalisiert Walter Fussi zum 4:2. In doppelter Überzahl verkürzt dann Felix Zipperle auf 4:3 und im Alleingang stellt Kai Fässler den 4:4 Pausenstand her.

Montafon geht in Überzahl ins Schlussdrittel. Wie beim 3:1 ist die erste Linie auf dem Eis und Patrick Ganahl netzt zum 5:4 ein. Die Bulldogs halten offensiv stark dagegen, können jedoch den Montafoner Verteidigungsriegel nicht knacken. In den letzten 10 Spielminuten baut Montafon zunehmend Druck auf und verlagert das Spielgeschehen in die Dornbirner Verteidigungszone. Lukas Thöny in der 51. und Markus Stengele in der 59. Minute fixieren den 7:4 Endstand.

EHC Montafon vs. Bulldogs Dornbirn 7:4 (3:1; 1:3; 3:0)
Aktivpark Montafon, 150 Zuschauer