Montafon gewinnt im ersten Drittel

Am vierten Spieltag der „Spirit of Hockey“ VEHL1 nimmt der EHC Montafon auswärts den Ice Tigers Dornbirn mit 0:4 (0:3, 0:1, 0:0) drei Punkte ab. Drei Tore im ersten Drittel machen den Unterschied.

Nach 41 Sekunden drückt A.Tschofen auf Zuspiel von Galehr und Ganahl die Scheibe zum 0:1 ins Netz. Neun Minuten später bezwingt Ganahl Goalie Büsel. In Minute 17 legt Sebastian Galehr auf 0:3 nach. Bei etwas mehr Fortune hätte es bei den Ice Tigers noch öfter klingeln können.

Den Schwung der ersten 20 Minuten kann Montafon nicht ins zweite Drittel mitnehmen. Die Hausherren finden besser ins Spiel, nehmen aber zu viele Strafen und werden so in die Defensive gedrängt. Für Montafon versenkt Ganahl in doppelter Überzahl die Scheibe zum 0:4 im Netz.

Den Ice Tigern geht im Schlussdrittel die Luft aus. Und Montafon steht sich mit Fehlpässen und Strafen selbst im Weg. Dieses Gemisch bewirkt ein zerfahrenes Spiel.

EHC Ice Tigers Dornbirn vs. EHC Montafon 0:4 (0:3; 0:1; 0:0)
Messehalle Dornbirn, 82 Zuschauer