Montafon punktet erstmals voll

Am Sonntag traf die SPG SC Feldkirch / VEU Feldkirch im Rahmen der „Spirit of Hockey“ VEHL1 auf den EHC Montafon. An der Bande der Feldkircher gab Richi Stengele sein Debüt als Coach, ausgerechnet gegen seinen Ex-Club.

Die Gastgeber starteten perfekt ins Spiel und gingen in der 4. Minute durch Gruber mit 1:0 in Führung. Doch die mit einem kleinen Kader angereisten Gäste zeigten sich unbeeindruckt und drehten die Partie bis zur 8. Minute mit einem Doppelschlag auf 1:2. In weiterer Folge übernahmen die clever aufspielenden Montafoner klar das Kommando am Eis. Ein weiterer Treffer der Gäste sorgte dann für den 1:3 Zwischenstand nach 20 Minuten.

Trotz hoher Motivation gelang den Feldkirchern auch im Mittelabschnitt rein gar nichts. Anders beim EHC Montafon der bis zur 28. Minute auf 1:6 davon zog. Nachdem Coach Stengele kurz davor bereits den Goalie wechselte, musste er jetzt auch noch sein Timeout nehmen um das Team wachzurütteln. Dies wirkte sich in weiterer Folge auch etwas positiv auf das Feldkircher Spiel aus, das dennoch weit unter den Erwartungen blieb. Michael Keckeis drückte dann eine Minute vor der zweiten Pause die Scheibe zum 2:6 in die Maschen und sorgte so für nochmals aufkeimende Hoffnung bei den Montfortstädtern.

Im Schlussabschnitt ging es dann zu Beginn ganz schnell: 2 Mal musste ein Spieler der Gäste in die Kühlbox und beide Male trafen die Feldkircher ins Schwarze (Preiss 42., Breuß 44.). Die Feldkircher waren wieder im Spiel, kämpften in der Folge aber lange vergebens um einen weiteren Treffer. Erst bei 58:20 kam der so wichtige Anschlusstreffer zum 5:6 durch Gruber. Goalie Kühne hatte da bereits Platz für einen 6. Feldspieler gemacht. In der letzten Minute holten die Feldkircher abermals ihren Schlussmann vom Eis, diesmal bleiben aber die Gäste erfolgreich, die mit dem Empty-Net-Treffer zum 5:7 alles klar machten.

„Spirit of Hockey“ VEHL1
SPG SC Feldkirch / VEU Feldkirch vs.  EHC Montafon 5:7 (1:3,1:3,3:1)

Tore SCF: Gruber (2), Preiss, Breuß, Keckeis M.
Strafen: 12 bzw. 12

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*