Montafon siegt gegen Lustenau

Der EHC Montafon prolongiert seinen Erfolgslauf. Gegner in Runde fünf war der EHC Alge Elastic Lustenau. Die junge Lustenauer Truppe hält die Begegnung im ersten Drittel offen. Ab dann gibt Montafon die Schlagzahl vor. Mit 1:5 und drei Punkten im Gepäck erfolgt die Heimfahrt ins Montafon.

Zwei Tore bereits in der ersten Minute. Eine Vorlage von Ganahl verwandelt Stengele zum 0:1. Im Gegenzug gleicht Giselbrecht aus. Assist Schwabenegger. Dem Strohfeuer folgen hektische Aktionen auf beiden Seiten mit mehr Spielanteilen für die Hausherren, jedoch ohne Zählbares. In gleicher Tonart lässt sich das zweite Drittel an. Thönys Tor zum 1:2 sorgt für Aufwind. Romagna und Längle scheitern an Lustenau-Goalie Fally. M. Tschofen tankt sich durch, trifft nur auf Eisen.

Anpfiff Schlussdrittel. Nach Zuspiel von Vonier auf Galehr netzt Ganahl zum 1:3 ein. Der nun härteren Tonart der Lustenauer setzen Montafon spielerische Akzente entgegen. Die Scheibe läuft über Galehr und Thöny zu Schonaklener. Dieser zirkelt ins rechte Kreuzeck zum 1:4. Aus einem Getümmel vor Goalie Fally fällt Sekunden vor der Sirene der 5. Treffer. Torschütze Galehr. – Im Montafoner Tor liefert Albrecher eine Talentprobe ab.


EHC Alge Elastic Lustenau vs. EHC Montafon 1:5 (1:1; 0:1; 0:3)

Rheinhalle Lustenau, 58 Zuschauer

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone