Rang vier beim Lucerne Cup

Im Spiel um den dritten Platz beim Lucerne Cup in der Schweiz zog die österreichische Nationalmannschaft gegen die Slowakei deutlich mit 1:6 den Kürzeren. Der nächste Auftritt erfolgt im Februar beim Österreich Cup in Klagenfurt.

Am Freitagnachmittag konnte die österreichische Nationalmannschaft beim Lucerne Cup in der Schweiz an die gute Leistung vom Vortag nicht anschließen. Im Spiel um den dritten Platz verloren die Österreicher gegen WM-Veranstalter Slowakei deutlich mit 1:6. Den einzigen österreichischen Treffer erzielte Peter Schneider.

Dabei hatte die Mannschaft von Teamchef Roger Bader einen guten Start in diese Partie erwischt und die ersten 20 Minuten zahlreiche Torchancen herausgespielt. Schneider und Lukas Haudum vergaben die besten Möglichkeiten auf eine frühe Führung der Österreicher. Diese vergebenen Chancen rächten sich am Ende.

Kurz vor Drittelende nutzte die Slowakei eine Unachtsamkeit in der Defensive und ging mit einer glücklichen Führung in die erste Pause. Mit diesem Glücksgefühl im Rücken kamen die Slowaken mit breiter Brust aus der Kabine und legten zu Beginn des zweiten Abschnitts zwei weitere Tore nach. Von diesem Rückschlag konnten sich die Österreicher nicht mehr erholen, in weiterer Folge konnten offensiv kaum noch Akzente gesetzt werden.

Gut ins Bild passte da auch ein vergebener Penalty von Dominic Zwerger in der 31. Minute, ehe kurz danach Schneider mit seinem Tor zum 1:3 erstmals für die Österreicher anschrieb. „Wir haben in den ersten 20 Minuten an die Leistung gegen die Schweiz anschließen können. Wir hätten in Führung gehen müssen, leider haben wir keine Tore gemacht“, sagte Teamchef Bader.

Im Schlussdrittel blieben die Slowaken eiskalt und verwerteten die sich bietenden Chancen. Österreich ließ hingegen Überzahlsituationen am laufenden Band aus und kam zu keinem weiteren Torerfolg. „Vor beiden Toren waren wir nicht gut genug. Die Slowaken haben uns gezeigt, was uns noch fehlt. Daran werden wir bei den nächsten Camps arbeiten“, so Bader. Die nächste Gelegenheit bietet sich dafür beim Österreich Cup gegen Dänemark, Frankreich und Norwegen von 4. bis 9. Februar in Klagenfurt.

A-Nationalmannschaft
13.12.2018, 20:15 Uhr: Schweiz – Österreich 3:1 (0:0,2:0,1:1)
Tore: Rüfenacht (26.), Martschini (28.), Hofmann (55./PP) bzw. Zwerger (59./SH)

14.12.2018, 16:15 Uhr: Österreich – Slowakei 1:6 (0:1,1:3,0:2)
Tore: Schneider (33.) bzw. Hudacek (20.), Pulis (22.), Daloga (24., 44.), Tybor (35.), Bucek (45.)