Sieg in Kundl

Der SC Hohenems fährt gegen die Crocodiles Kundl drei wichtige Punkte im Kampf um die Play-Offs ein. Mit zwei Siegen im Rücken und einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen trat unser Team die Reise nach Kundl an.

Die Emser begannen konzentriert und setzten früh die ersten Akzente der Partie. Beide Teams erspielten Torchancen, doch die Torhüter hielten ihren Kasten sauber. In der 12. Spielminute brachte Roman Scheiber die Emser auf Kurs und durchbrach die Torsperre der Tiroler. Nur 4 Minuten später war Unterberger zur Stelle und erhöhte im Powerplay auf 2:0. Mit einem verdienten 2:0 ging es in die Kabine.

Im 2. Drittel dauerte es wieder einige Zeit, bis die Steinböcke erneut jubeln konnte. Christian Messner brachte Ems mit 3:0 in Front. Im weiteren Verlauf nahm das Spiel etwas an Fahrt auf, weitere Tore wollten aber keine mehr fallen. Bis dato waren es zwei überragende Drittel der Mannschaft aus dem Ländle mit einer verdienten Führung.

Zu Beginn des 3. Drittel konnten die Tiroler durch eine Unachtsamkeit auf 3:1 anschreiben. Die Crocodiles erhöhten das Tempo, doch Hohenems konnte durch eine sensationelle Defensivleistung die Tiroler auf Abstand halten. In der Schlussminute dann die endgültige Entscheidung  – Empty Net  Treffer durch Captain Pascal Kainz. Durch diesen Auswärtssieg bleibt der SC weiter im Rennen um die Play-Off Plätze.

Am Sonntag geht es gegen die WSG Wattens Penguns, mit einem Sieg nach 60 Minuten würden die Emser den Sprung auf Platz 4 schaffen, da man im direkten Duell mit den Pinguinen besser da steht. Ein Sieg im letzten Spiel gegen Zirl wird aber ebenfalls Pflicht sein und würde die fixe Playoff-Teilnahme bedeuten. Hohenems hat es also wieder in der eigenen Hand!

EHC Crocodiles Kundl vs. SC Hohenems 1:4 (0:2; 0:1; 1:1)
Eisplatz Kundl, 111 Zuschauer

Zur Tabelle

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone