U12 Sichtungscamp

Auch das jüngste Auswahlteam in Österreich nützte das internationale Break für ein 2-tägiges Sichtungs- und Trainingscamp in Telfs. Die Spannung war sehr groß unter den jungen Eishockeycracks aus 11 verschiedenen Vereinen der Landesverbände Tirol, Vorarlberg und Salzburg.

Die Herausforderung für das Trainer- und Betreuerteam war es, aus den über 30 Spielern, jene herauszufiltern welche in einem letzten Try-Out im Februar zu einem Team geformt werden. Die Head Coaches Manfred Burgstaller und Mario Stiegler versuchten mit einem sehr anspruchsvollen Trainingsprogramm die Kids dazu zu bringen, ihre Bestleistungen zu zeigen. Dies wurde dann zusätzlich durch mehrere Tests unter der Leitung von den Assistent Coaches Heinz Thielmann und Yan Hois unterstützt.

Bei jedem Camp versucht der Team Manager Christian Reiter nun schon seit Jahren, den Teilnehmern etwas Besonderes zu bieten um Ihnen einen ersten Eindruck in die vielen Möglichkeiten der Eishockeywelt zu geben. Waren es in der Vergangenheit erfahrene Spieler die als Gasttrainer mitwirkten oder für die meisten Spieler eine erste Videoanalyse ihrer Lauf- und Spieltechnik, gelang heuer ein ganz besonderes Highlight. Die Sportpsychologin Mag. Andrea Keplinger besuchte das diesjährige Camp und führte mit den jungen Eishockeytalenten ein Mentaltraining durch. Das Ziel war es ihnen einen ersten Eindruck zu vermitteln was Mentaltraining überhaupt ist und mit den ersten Übungen zu zeigen, dass dies auch funktioniert.

Zu einem Fixpunkt bei den Camps ist inzwischen auch das individuelle Tormanntraining mit Goalie Coach Mario Angerer, mit abwechslungsreichen und immer wieder neuen Übungen gelingt es ihm die Grenzen der Torhüter herauszufinden, aber ihnen auch Tipps und neue Techniken mitzugeben. Alles in allem ein dichtes Programm und in einem sind sich alle Ver-antwortlichen einig, der Kader 2018 für das U12 Team Austria West Selects wird wieder ein ganz besonderer.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone