Vaduz-Schellenberg siegt wieder

Der EHC VS gewinnt auswärts gegen den EHC Göfis verdient mit 1 zu 3. Dank einer kompakten Mannschaftsleistung sichern sich die Liechtensteiner mit diesem Sieg den 5. Tabellenplatz in der Vorarlberger Eishockeyliga 2.

Nach der bitteren 0 zu 2 Heimniederlage gegen den EHC Hard 2 „Die Eisböcke“ war Wiedergutmachung angesagt. Die Liechtensteiner gingen hochmotiviert in die Begegnung und erzielten bereits nach fünf Minuten durch Marco Adank das Führungstor zum 0 zu 1. Der EHC VS kontrollierte das Spiel und erhöhte in Minute 8 auf 0 zu 2 durch Matthias Bühler. In der verbleibenden Spielzeit gaben sich die Liechtensteiner Mühe um den Spielstand weiter zu erhöhen. Leider gelang vorerst kein weiterer Treffer.

Jonas Tarnutzer vergab dabei freistehend vor dem Tor die grösste Möglichkeit. Durch schnelles Umschaltspiel konnten die Vorarlberger aus der eigenen Zone ferngehalten werden und man geriet nicht in Bedrängnis. 20 Minuten vor Spielende gelang Stefan Gloor durch einen sehenswerten Schuss durch die Beine des Goalies das 0 zu 3. Die Vorarlberger erzielten zwar kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer zum 1 zu 3, mehr als Ergebniskosmetik war es allerdings nicht mehr.

Kapitän Marco Adank war nach dem Spiel zufrieden. „Es war ein wichtiger Sieg für das Selbstvertrauen und die Moral der Mannschaft. Für uns zählen nur die 3 Punkte. Die Einstellung war gut, auch wenn man nur mit 2 Sturmreihen agieren konnte. Dennoch hat jeder gekämpft und sich für den Sieg in den Dienst der Mannschaft gestellt. Der EHC VS hat nicht viel Luft zum Regenerieren. Das nächste Spiel findet bereits am Dienstag, 5. Dezember gegen den Tabellennachbarn HC Kratzer Verputze Röthis statt. Spielbeginn in der ARENA Dornbirn ist um 20:30 Uhr.


EHC Göfis – EHC Vaduz Schellenberg 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)
Eishalle Hard, 50 Zuschauer

Quelle: EHC Vaduz-Schellenberg

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone