VEHL3 in neuem Glanz

Die ersten Spiele sind schon Geschichte, die VEHL3 wartet noch auf ihre Saisoneröffnung. Sieben Team kämpfen heuer um den Titel in der dritthöchsten Leistungsstufe auf Landesebene, doch wer hat ernsthafte Chancen und warum sieht die Liga aus, wie sie heuer aussieht? Wir erklären es euch in diesem Artikel.

Wer die Szene kennt, sieht mit dem ersten Blick – hier ist vieles anders. Die Top-Team der vergangenen Sasion sind in die VEHL2 aufgestiegen, das zweite Team der Bulldogs Dornbirn äußerte den Wunsch nach einem Abstieg und die verbleibenden Teams der VEHL5 sind geschlossen in die VEHL3 integriert worden. Doch warum das Ganze? Die VEHL5 wirkte in den letzten beiden Jahren wie ein Fremdkörper, leistungsmäßig war sie aber immer zwischen VEHL2 und VEHL3 angesiedelt. Auch die Tatsache, dass den beiden deutschen Teams eine Anfahrt zum Spieltermin ermöglicht werden muss und deshalb Fahrten nach Grüsch oder nach Schruns nur schwer zu bewältigen sind, war ein Mitgrund für diese Überlegung.

Die Bulldogs Dornbirn waren nicht gewillt einen sportlichen Absteig zu akzeptieren und entschieden sich daher für den vorgezogenen freiwilligen Abstieg. Sie dürften jedoch mit den aufgebotenen Spielern klar zum Favoritenkreis zählen, im Bezug auf die Kadertiefe können ihnen die Crashbulls aber allemal das Wasser reichen, ob es sportlich auch reicht, wird sich zeigen müssen. Direkt dahinter wird das Feld deutlich enger, auch wenn eine konkrete Einschätzung nur schwer möglich ist.

Aufgrund der Vorjahresergebnisse und der leichten qualitativen Verbesserung in den Reihen der Bad Hornets könnte sich Platz 3 ausgehen, um Platz 4 und damit die Qualifikation für die Playoffs wird es aber ein großes Gerangel geben. Der erneut dünn besetzte Kader könnte den HC Torpedo Feldkirch am Ende wichtige Punkte kosten, aber auch hier hat man sich namhaft verstärkt. Das Feld komplettieren die Emser Ducks, der SC 2000 Lustenau und die MTU Pirates Friedrichshafen. Los geht es am 20. Oktober 2017 um 22:25 Uhr in Hohenems mit der Partie EC Emser Ducks vs. EC Bad Hornets Feldkirch. Nach Insgesamt 42 Spielen im Grunddurchgang beginnen die Playoffs mit einem Halbfinale und enden mit dem Finale in der Serie “Best-of-3”.

Spielplan

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone