Zehn Teams in der VEHL2

Kurz vor dem Saisonstart werfen wir nun auch einen Blick auf die zweite Leistungsstufe im Ländle, für die heuer das Hohenemser Transport- und Logistikunternehmen Bentele GmbH als Namenssponsor gewonnen werden konnte.

Beflügelt durch diese Unterstützung kämpfen heuer zehn Teams, aufgeteilt in zwei Gruppen mit gemeinsamer Tabelle, um den Titel in der VEHL2. Als Absteiger aus der VEHL1 finden sich hier die HC Walter Buaba Ranweil in einer Spielgemeinschaft mit dem HC Samina Rankweil wieder. Beide Mannschaften wollen zukünftig wieder erstklassig spielen, kämpfen derzeit aber mit Personalmangel.

Abgestiegen ist der EHC Göfis, der sich in der dritten Landesklasse deutlich wohler fühlen wird. Die Gejagten aus Liechtenstein zählen auch heuer wieder zum Favoritenkreis im Kampf um den Meistertitel, der in dieser Saison mit einer einfachen Hin- Und Rückrunde in der eigenen Gruppe und einer einfachen Runde gegen die Mannschaften aus der anderen Gruppe bestritten wird.

Die VEHL2 war in der vergangenen Spielzeit so ausgeglichen, dass es mit dem HC KRATZER Verputze Röthis der sechstplatzierte nach dem Grunddurchgang bis ins Finale geschafft hat, ob das heuer wieder gelingt und ob dieses Mal der Titel möglich ist, wird sich zeigen müssen, der Kader sieht mit 26 Spielern jedenfalls recht ordentlich aus.

Enttäuschend verlief es für die HC Montfortstädter Knights, nach Platz 2 im Grunddurchgang, der zwar überraschend war, da man erst letzte Saison aufgestiegen ist, aber dennoch verdient, scheiterte man bereits im Viertelfinale am Rivalen aus Dornbirn. Heuer will man mehr, hat sich punktuell gut verstärkt und konnte den Kader ansonsten halten.

Mit den Feldkirch Chiefs, die wieder in einer Kooperation mit dem SC Feldkirch antreten werden, dem EHC Montafon 2 und den UNATIC Kings Dornbirn gibt es aber weitere Teams, die sich um die Spitzenplätze streiten werden.

Nach dem kurzfristigen Ausstieg des HC-Sat 1 knapp vor Saisonstart, wollen die Jungs um Manfred Tschann heuer zeigen, was sie können, das Unterfangen wird nach einem Jahr Pause aber ziemlich schwer werden, ein Platz in den Playoffs wird sicherlich das erste Ziel sein müssen.

Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch den EHC Hard 2 und die Skorpions Lustenau, die sich nach dem letzten Platz heuer etwas mehr erhoffen. Los geht es am 4. Oktober um 22:20 Uhr in der Vorarlberghalle, wenn die Feldkirch Chiefs zuhause auf den EHC Skorpions Lustenau treffen.

Auf der Homepage von Bentele Transporte finden sich alle weiteren Informationen:
http://www.bentele-transporte.at/

Facts:

10 Teams
Start: 04. Oktober 2018
65 Grunddurchgangsspiele
Ligasponsor: Bentele Transporte
Einfache Hin- und Rückrunde in der
Gruppe + zusätzliche Runde in der
anderen Gruppe
Playoffs: ab 6. Februar 2019

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*